Notice: Undefined index: HTTP_ACCEPT_LANGUAGE in /var/www/unser-kraeutergarten/libs/wh/useragent.php on line 81
Anis - Unser Kräutergarten
Developed by Developed by Wildlife Media Bildagentur
 
 
Frau
 
Herr
   

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

V

W

Y

Z

1206 Einträge

Anis

Top-Pflanze

Synonyme und volkstümliche Namen

Anisum vulgare

Latein: Pimpinella anisum
Familie: Doldenblütler (Apiaceae) Details ]
Vegetationszeit: Einjährige Pflanze
Verwendung: Blährungen, Milchfördernd, Entzündungshemmend

Beschreibung

Homöopathie

getrocknete Früchte / Samen

Tee

Frucht / Samen

Anis oder Sternanis gibt es ganz und gemahlen. Sternanis(Illicium verum) ist
botanisch mit Anis nicht verwandt.

Aussaat

Anis ist eine einjährige Pflanze. Sie ist sehr wärmeliebend und sehr
frostempflindlich. Die Aussaat im eigenen Garten zahlt sich nicht aus.
Geschmack und

Wirkung

Aromatisch süß - Verdauung fördernd
Verwendung

Gewürz

Für Obstsuppen, Backwerk, Aufläufe, warme
Puddings und Eingemachtes. Mit Kümmel und Fenchel zerquetscht zum
Brotbacken, zu süßsauren Tunken und Gemüse wie Rotkraut, Gurken und
Karotten.

Inhaltsstoffe

Ätherisches Öl (2-3 % enthalten), fettes Öl, Eiweiß, Fruchtzucker.
Das ätherische Öl besteht hauptsächlich aus Anethol
Heilwirkung: Eine Abkochung aus 1 Teelöffel Samen auf 1 Tasse Wasser
gibt man bei Verdauungsbeschwerden, Blähungen, Koliken und Krämpfen,
oder bei Appetitlosigkeit.
Will man Erkältungskrankheiten, Entzündungen und Verschleimung der
Atemwege allein durch Anis behandeln, verwendet man am besten
fertige Anistropfen aus der Apotheke nach Gebrauchsanweisung. Zur
allgemeinen Stärkung haben sich täglich 10 Tropfen Öl in Wein oder Saft
bewährt.
Anis ist in vielen fertigen Hustenteemischungen enthalten.

Rezepte

Husten-Bronchialtee: Je 4 Teile Lungenkraut und Eibischblätter,
3 Teile Ackerschachtelhalm, je 1 Teil Anis und Kamille. Davon gibt man 2
Teelöffel auf 1/4 Liter Wasser aufkochen und täglich 3-4 Tassen, am
besten mit Honig gesüßt, trinken.
Aufguß einer Mischung aus 5 g Anissamen und 50 g Wegerichblätter
auf 1 Liter siedendes Wasser. Täglich 4 Tassen.
Bei Mandelentzündung wirkt gut ein lauwarmes Gurgelwasser aus einem
Aufsud aus einer Mischung von Anis, Salbei und Pfefferminze.
Blähungen-Verdauungsstörungen: 1 Teelöffel Aniskörner 1 Tasse Wasser
als Aufguß, 10 Minuten ziehen lassen. Tagsüber 2 bis 3 Tassen
schluckweise trinken.
Anis gemahlen: zum Backen, für Liköre, rote Beete, Rotkraut, Kompott,
Aniskuchen, Hefeteig und Gewürzkuchen.
Sternanis gemahlen: wie oben und für süß-saure Speisen, Geflügel,
Schweinefleisch und Pflaumenmus.

Kümmel, Fenchel und Anis gehören zu den Karminativa
(Mittel gegen Blähungen). Bei Husten wird Fenchel bevorzugt. Bei
Blähungen wirkt Kümmel am besten. Anis spricht beide Problemkreise an
und hat den besten Geschmack. Darum mischt man gerne alle drei zu
gleichen Teilen.

Die alten Heilkundigen Asiens bauten Anis ebenso an wie die Pharaonen
des Neuen Reiches (Ägypten um ca. 1500 vor Chr.). Die Herrscher des
Nils bevorzugten Anis als Nahrungsmittel für ihre Untertanen und zur
Getränkeherstellung. Die Römer aßen nach jedem Gelage einen
Gewürzkuchen, der mit Anis und Kümmel gebacken war.

Unsere Vorfahren im Mittelalter schrieben dem "süßen Kümmel"
Wunderkraft zu. Sie glaubten unbeirrt, dass das süß-aromatische Gewürz
"gemeinsam genossen" vor allem die Lust aufeinander erneut wieder
wecken könnte.

bis 40 cm hoch

Heimat

Südöstliche Mittelmeerländer

Gewonnene Droge

reife Früchte = Fructus Anisi vulgaris

Verwendungszweck

als Droge, bei Verdauungsstörungen, als Hustenmittel,
regt die Milchbildung an,

Gewürz

vorwiegend für Backwaren und zur
Likörerzeugung

Inhaltsstoffe

ätherisches und fettes Öl, Zucker, Cholin u.a.

Bevorzugter Boden und Lage

guter, vowiegend leichter Boden,
warme, trockene Lage

Fruchtfolge

in 2. Tracht, nach Leguminosen oder Hackfrüchten,
Stallmistdüngung oder KOmpostgabe vor der Saat

Aussaat

März bis Anfang Mai

Keimung

Keimdauer 2-3 Wochen, Dunkelkeimer, 70 bis 90% Keimfähigkeit

Tausendkorngewicht

2,55 g

Kornzahl auf 1 g

400

Samenbedarf je 100 qm

Freiland: 200g

Pflanzweite

20-30cm Reihensaat

Erntezeit

bei Samenreife, meist August

Ernteerträge je 100qm

10-30 kg

Sonstiges

Samen nach dem Schnitt nachreifen lassen.

Heimat

Gewonnene Droge

Verwendungszweck

Inhaltsstoffe

Bevorzugter Boden und Lage

Fruchtfolge

Aussaat

Keimung

Tausendkorngewicht

Kornzahl auf 1 g

Samenbedarf je 100 qm

Pflanzzeit

Pflanzweite

Pflanzenbedarf je 100 qm

Stück

Erntezeit

Ernteerträge je 100qm

Schädlinge

Sonstiges

pharmazeutisch gebrauchte
volksheilkundlich gebrauchte Heilpflanze
homöopathische Heilpflanze
Gewürzpflanze

D=sem.anisi H=frct.sicc.T=frct.milchförd

Asthma, Bronchitis, Lunge, Husten (Nr. 05)
Blähungen (Nr. 07)
Erkältung, Grippe, Katarrhe (Nr. 17)
Krämpfe (Nr. 28)
Magen- und Darmgeschwüre (Nr. 34)
Würmer (Nr. 49)
Für diese Pflanze ist leider noch keine Bestimmungshilfe vorhanden.
Für diese Pflanze sind leider im Moment keine weiteren Bilder vorhanden.

Allgemeine Beschreibung der Familie Doldenblütler

Doldenblütler sind in der Regel 2jährig. Ausnahme: Hundspetersilie.

Blätter: alles möglich: wechselständig mit auffälliger Blattscheide
einfach bis mehrfach gefiedert. Hüllblätter, Hüllchenblätter
Dill: nadelförmige Blätter, Hasenohren: ganzrandig
Girsch: 3zählige Blätter

Stengel: kantig, gekerbt, rund. Wiesenkerbel: auffällig gekerbt
Engelwurz: Blattscheide als Knospenschutz

Blütenstand: Doppeldolde oder einfache Dolde(Sterndolde, Sanickel)
meistens weiß blühend, Gelb(Pastinak, Liebstöckl, Fenchel, Dill),
selten rosa(Bibernellen, Kälberkröpfe, ev. Kümmel)

Frucht: klein, trocken, zerfallen in 2 Teile (Spaltfrucht)

Duft beim Zerreiben der Samen.

einige sehr giftige Vertreter: Wasserschirling, gefleckter Schirling, Kälberkröpfe,
Hundspetersilie (Vorsicht beim Kalmuswurzen graben wegen der Wurzel des
Wasserschirlings - dieser hat Kammern wenn man die Wurzel durchschneidet!)

Essbar ist die Kerbelrübe, Kümmel, Pastinaken

Alkaloide(Schirling, Kälberkropf), Ätherische Öle, Furanocumarine=fototoxisch

Disclaimer

Die Inhalte von "Unser Kräutergarten" sind ausschließlich für den Informationszweck bestimmt und kann nicht den Besuch beim Arzt oder der Ärztin ersetzen, die für eine professionelle Beratung oder Behandlung ausgebildet sind. Besonders wenn Sie Medikamente nehmen ist der Einsatz von Heilpflanzen vorher ärztlich abzuklären.

Haftungsansprüche auf Schäden, die durch die Nutzung der Informationen auf den Webseiten entstehen, sind grundsätzlich ausgeschlossen.