Notice: Undefined index: HTTP_ACCEPT_LANGUAGE in /var/www/unser-kraeutergarten.at/libs/wh/useragent.php on line 81
Arnika - Unser Kräutergarten
Developed by Developed by Wildlife Media Bildagentur
 
 
Frau
 
Herr
   

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

V

W

Y

Z

1206 Einträge
Arnika
Arnika

Arnika

Top-Pflanze
leicht giftig, hautzeizend, fototoxisch, brecherregend und/oder allergen

Synonyme und volkstümliche Namen

Berg-Wohlverleih

Arnika
Latein: Arnica montana
Familie: Korbblütler (Asteraceae) Details ]
Vegetationszeit: Mehrjährige Pflanze / Zweijährige Pflanze
Naturschutz: geschützte Pflanze
Verwendung: Wundheilmittel, Blutstillend, Blutverdünnend

Beschreibung

plt.rec.=ad usum ext. T=flos

Sproß ist normalerweise unbeblättert.
Wurzel ist ein Rhizom.
Blüte hat Zungen- und Röhrenblüten
Eine Arnika hat normalerweise 1 Kopfblüte und 2 Seitenblüten, die niemals zur
selben Zeit blühen. Wenn der Boden nicht gut genug ist, so hat sie keine
Seitenblüten.

Auf Silikat- oder Torfböden, saure Böden. Niemals auf Kalkböden!
Wirkstoffe sind in der ganzen Pflanze und am meisten in den Wurzeln.

Wirkungsvollster Pflanzenteil wäre die Wurzel
- ist aber verboten diese auszugraben!
Am besten sammelt man die Zungenblüten und schadet damit der Pflanze
überhaupt nicht.
Man sollte niemals die ganzen Köpfe nehmen, denn die Arnikafliege legt dort ihre
Eier ab und die Maden lösen beim Pflanzenauszug Stoffe aus, die eine
Allergieneigung bei Menschen auslösen können.

Den Alkoholauszug verdünnt man 1:4 und verwendet ihn für Zerrungen etc.
Arnikaöl kann bei frischen / offenen Wunden als Wundversorgung verwendet
werden. Verhindert jede Infektion.

Niemals Innerlich einnehmen (Allergierisiko!).
Niemals unverdünnt auf die Haut aufbringen!
In der Homöophatie ab D3

Stoppt innere Blutungen, ohne dass das Blut innerlich gerinnt. Es entstehen keine
blauen Flecken.

Arnika D200 vor der Operation 1 Gabe = 5 Globoli
Nach der Operation 1 Gabe Hypericum in D200 Hochpotenz
2. Tag nach der Operation 1 Gabe Ruta graviolens wieder D200

Arnika D8 bei älteren Personen damit sie besser Schlafen.

pharmazeutisch gebrauchte
volksheilkundlich gebrauchte Heilpflanze
homöopathische Heilpflanze
tierheilkundliche Heilpflanze

H=read.sicc.=ad usum int.; ->>

Arterienverkalkung (Nr. 04)
Durchfall, Ruhr (Nr. 15)
Kreislaufstörungen (Nr. 29)
Lähmungen (Nr. 30)
Menstruation schwach (Nr. 35)
Rachitis (Nr. 39)
Schlaganfall (Nr. 42)

Vorkommen / Standort

Auf Silikat oder Torf

Eigenschaften

Blüte: GELB
Arnika
Arnika
Arnika
Arnika
Arnika
Arnika
Arnika
Arnika
Arnika
Arnika

Allgemeine Beschreibung der Familie Korbblütler

Korbblütler gibt es immer wieder Mutationen (junge Pflanzenfamilie)
gemeinsamer Korb, Blüten stecken im gemeinsamen Blütenboden
Staubgefäße und Blütenblätter verwachsen.
Samen stecken im Blütenboden.

Blätter wechselständig, manchmal gegenständig(Arnika) ganzrandig, gezähnt,
tief eingeschnitten, mehr oder weniger gefiedert. Stacheln (Disteln)

Nur Röhrenblüten: Kornblumen, Rainfarn, Heiligenkraut, Marienblatt, Frauensalbei

Zungenblüten am Rand und in der Mitte Röhrenblüten: Sonnenblume.
Die äußeren Zungenblüten sind meist steril = bringen keinen Samen hervor.

Frucht: Pappus + Achäne

Enthalten: Bitterstoffe, ätherische Öle, Alkaloide(Pyrholizidin),
Öle (Früchte->Sonnenblumen), Inulin in den Wurzeln (Erdbirne)

Disclaimer

Die Inhalte von "Unser Kräutergarten" sind ausschließlich für den Informationszweck bestimmt und kann nicht den Besuch beim Arzt oder der Ärztin ersetzen, die für eine professionelle Beratung oder Behandlung ausgebildet sind. Besonders wenn Sie Medikamente nehmen ist der Einsatz von Heilpflanzen vorher ärztlich abzuklären.

Haftungsansprüche auf Schäden, die durch die Nutzung der Informationen auf den Webseiten entstehen, sind grundsätzlich ausgeschlossen.