Notice: Undefined index: HTTP_ACCEPT_LANGUAGE in /var/www/unser-kraeutergarten.at/libs/wh/useragent.php on line 81
Brennessel (große) - Unser Kräutergarten
Developed by Developed by Wildlife Media Bildagentur
 
 
Frau
 
Herr
   

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

V

W

Y

Z

1206 Einträge
Brennessel (große)
Brennessel (große)

Brennessel (große)

Top-Pflanze
leicht giftig, hautzeizend, fototoxisch, brecherregend und/oder allergen
Brennessel (große)
Latein: Urtica dioica
Familie: Nesselgewächse (Urticaceae)
Vegetationszeit: Mehrjährige Pflanze
Verwendung: entschlackend, Blutkörperchenbildend, stärkend
Erdstrahlen: Strahlensuchende Pflanze

Beschreibung

Verwendung

Tee - Blätter 1 - 50
* entschlackt BEI ABNEHMENDEM MOND
* Blutkörperchenbildend bei ZUNEHMENDEM MOND
bei aufnehmendem Mond regeneriert d. Körper
Kaltauszug machen
* bis in den Herbst zum Salat
Brennesselsamen i. Herbst abstreifen - trocknen - für Beigabe zum
Salat, Speise = Stärkung!!!

wirkt Gefäßerweiternd und Durchblutungsfördernd
Brennesselspinat baut die Knorpelmasse wieder auf

Inhaltsstoffe

Kieselsäure, Gerbstoffe, Histamin, Ameisensäure, Essigsäure, Vit. A,
Vit. B, Magnesium, Eisen, Kalium, Silicium, Natrium, Chlorophylle, Carotinoide,
Lignane, Apfelsäure
Brennesselsamen haben viel Chlorophylhaltiges Öl, Mineralstoffe, Vitamine
und gute Stärkungsmittel (grünes Viagra)

Eigenschaften

hautreizend, blutbildend, stoffwechselanregend, durchfallhemmend,
blutdrucksenkend, schleimlösend, wassertreibend, stärkend, blutreinigend,
cholesterinsenkend

(!) Dauerhafte Anwendung ohne Pause kann Polyglobulie (zu dickes Blut)
verursachen (!)

Wurde auch für Textilien verwendet!

Signatur

Aufgrund der Tatsache, daß die Brennessel über die ganze Welt
verbreitet auf jedem "Mist" (stickstoffhaltigen Boden) wächst, soll sie laut Signatur
auch fähig sein, jeden "Mist" (Schlacken, Harnsäure) aus dem Körper zu führen,
was durch die vielen Anwendungen bestätigt wird.

Homöopathie

Hautausschlägen, Verbrennungen, Sonnenbrand, Urticaria, Milzleiden,
Gicht, harnsaure Diathese, Rheuma

Hildegard von Bingen

Ein Mensch, der gegen seinen Willen vergeßlich ist, nehme die
brennende Nessel und zerstoße sie zu Brei, setze diesem darauf etwas Öl zu,
reibe, wenn er zum Schlafen geht, seine Brust und seine Schläfen damit kräftig ein.
Tue dies wiederholt und die Vergeßlichkeit bei ihm wird abnehmen.

Magisches

Die Brennessel wird als antidämonisches Mittel im Stallzauber, als Blitz-
und Donnerpflanze, als Aphrodisiakum, als Orakelpflanze und als Kultspeise
verwendet.

Brennesselsamen sollte im Sommer für den Winter gesammelt werden.
Wunderbaren Würz- und Kräftigungsmittel.

Rezepte


Brennessel-Cocktail:

1 Becher Joghurt mit fein gemixten Brennesselblättern verrühren. Apfelsaft,
Orangensaft und Zitronensaft nach Geschmack beimengen. Abschließend mit
etwas Salz und Pfeffer abschmecken. Nun den Cocktail gut durchschütteln und
genießen.


Brennesselbrötchen:

½ kg Vollmehl (Dinkel oder Weizen)
½ kg Rogenmehl mit
2 EL Brotgewürz und
4 TL Meersalz vermischen.
1 Würfel Germ in lauwarmen Wasser auflösen und im Mehl verrühren
½ l (ca.) Wasser langsam einarbeiten. Brennesselblätter überbrühen,
abtropfen lassen, fein hacken, in etwas
Öl mit Zwiebel anlaufen lassen, abkühlen lassen und in den Teig
Einarbeiten. Teig gehen lassen, Brötchen oder Weckerl
Formen, bei ca. 220 ° C ca 30 - 40 Minuten backen.

Brennesselsuppe:

Kartoffeln (6-8 Stück, je nach Größe) waschen, schälen und würfelig
schneiden.
1 Zwiebel
3 Knoblauchzehen feinhacken und in
etwas Fett goldgelb anrösten und mit
1 l Wasser aufgießen. Nun die Kartoffeln mit Salz, Pfeffer und
frischen, gehackten Gartenkräutern hinzufügen. Suppe ca. 20
Min. köcheln lassen. Danach die blanchierten, fein gehackten
Brennesselblätter dazugeben. Zum Schluß die Suppe mit
3 EL Rahm und
1 EL Mehl verfeinern.

Guten Appetit!

Brennesselspinat:

Etwas Butter erhitzen und eine
Zwiebel (fein gehackt) darin anlaufen lassen. Überbrühte
Brennesselblätter dazugeben und ca 10 Minuten dünsten lassen. Mit
Wenig
Wasser aufgießen. Die Spinatmasse pürieren. Mit
Salz,
Knoblauch und einem vegetarischen
Suppenwürfel würzen.
Sauerrahm oder Obers unterrühren, kurz aufkochen lassen.

Mahlzeit!

Brennesselpizzettas:

½ kg Vollmehl,
Salz,
1 Packung Trockenhefe,
1 EL Öl und
Wasser nach Bedarf zu einem Pizzateig verarbeiten, Röllchen formen, 3 cm
breite Stücke abschneiden und zu Pizzettas auswalken, mit
Käse, angelaufenen
Zwiebelringen,
Knoblauch,
übertrühten Brennesselblättern und wiederum Käse belegen. Mit etwas
Pizzagewürz würzen und im Rohr backen.

Polenta-Brennessel-Pizza:

Polentamehl in siedendes, gesalzenes
Wasser einrühren, 10 Minuten auf kleiner Flamme ausdünsten lassen.
Die heiße Polenta auf ein befettetes Backblech streichen. Die Polenta-Pizza wie
die Brennesselpizzetas belegen. Nach Belieben kann man auch
Gemüse,
Schinken,
Wurst oder
Fleischsugo draufgeben. 20 - 30 Minuten im Rohr backen. In Stücke
Schneiden und heiß servieren.

Brennessel - Liptauer:

5 dag Butter flaumig rühren,
25 dag Topfen
2 EL geriebener Käse,
Salz, Paprika,
Kümmel, Zwiebel und im Wasser durchgedrückte, feinst gehackte
Brennesselblätter untermengen.
Brennessel-Kartoffelpuffer:

4 große Kartoffel waschen, schälen und grob reiben.
3 EL blanchierte, gehackte Brennesselblätter untermischen.
1 Ei,
Mehl nach Bedarf und
Salz beimengen. Gut vermischen und Puffer formen. Diese in heißem
Öl herausbacken.

Brennesselrisotto:

Zwiebeln
Kräuter (nach Belieben und Geschmack)
Karotten und
Brennesselblätter fein hacken, in Olivenöl dünsten,
1 Tasse Reis unterrühren, mit Salz und
Suppengewürz abschmecken, mit etwa
3 Tassen Wasser aufgießen und zugedeckt dünsten lassen bis der Reis
"al dente" gekocht ist.
Mit Käse bestreuen und sofort servieren.

Brennesselsauce:

1 Zwiebel -
1 EL gehackte Kräuter
1 Knoblauchzehe
2 EL Olivenöl
2 EL Mehl
4 EL feingehackte Brennesselblätter
Salz, Pfeffer, Muskat
1/8 l Suppe
¼ l Rahm

Zwiebel und Kräuter rösten, mit Mehl stauben, mit Suppe aufgießen und
aufkochen lassen. Brennesselblätter blanchieren, fein hacken und dazu geben.
Rahm einrühren, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
Teigwaren mit Brennesseln:

3/8 l Milch (Wasser)
1 Ei
2 KL Salz
2 EL Olivenöl
50 dag Weizenvollmehl
Brennesselblätter (überbrüht und gehackt)
Kräuter (gehackte) nach Belieben.

Alle Zutaten zu einem Teig verrühren, durch ein Spätzlesieb in siedendes
Wasser streifen oder mit einem Löffel Nockerl formen und ebenfalls in
kochendes Wasser geben. Abseihen und in heißer Butter schwenken.

Spaghette in Brennesselsauce:

1. Packung Spaghetti "al dente" kochen. Brennesselblätter blanchieren,
fein hacken, Zwiebeln u. Knoblauch hacken und in Olivenöl rösten, Brennessel
dazugeben, würzen, ¼ l Obers dazugeben, einmal aufwallen lassen. Spaghetti
abgießen und in die Brennesselsauce geben, durchrühren. Anrichten und mit
geriebenem Käse bestreuen.

Brennesselpalatschinken:

Überbrühte, gehackte Brennesselblätter mit Kräutern, Salz, Pfeffer, Muskatnuss,
Semmelwürfel, 1 Ei und Topfen vermengen. Diese Fülle auf Palatschinken
streichen, einrollen und in eine ausgebutterte Form geben. Obers mit einem
Dotter verrühren, über die Palatschinken gießen, mit Käse bestreuen und im
Rohr backen.

Das wichtigste in Kürze über Kräuter und Gewürze (1943):

Wichtige Merkmale

bis 150cm hoch, blüht Juni-September

Heimat

Unkrautpflanze

Gewonnene Droge

Kraut = Herba Urticae

Verwendungszweck

vielfache Verwendung in der Heilkunde und Volksmedizin
technisch zur Gespinstfaser- und Chlorophylgewinnung

Inhaltsstoffe

Lecithin

Bevorzugter Boden und Lage

keine Ansprüche

Fruchtfolge

Aussaat

Frühjahr oder Spätsommer

Keimung

14 Tage Keimdauer

Tausendkorngewicht

0,14g

Kornzahl auf 1 g

6800

Pflanzzeit

Vermehrung durch Wurzelstockteilung

Pflanzweite

30 cm

Erntezeit

Kraut=kurz vor der Blüte (Stengel = nach 14 tägigem Blühen)

Ernteerträge je 100qm

20 kg

Schädlinge

Admiral und Pfauenauge

Sonstiges

Humusvorbereiter. Gute Nachbarschaftspflanze für ätherische
Ölpflanzen. Gutes Winderfutter für das Vieh, Frühjahrsfutter für das
Junggeflügel. Anbau der kleinen Brennessel (Urtica urens) nicht lohnend.

volksheilkundlich gebrauchte Heilpflanze
homöopathische Heilpflanze
tierheilkundliche Heilpflanze
Nahrungs- und Genußmittel
technische Droge

H=hb.rec. T=hb.1-50

Tee-Rezepte
  • Tee Rezept 1
Abmagerung, Magersucht (Nr. 01)
Altersschwäche, Rekonvaleszenz (Nr. 02)
Appetitlosigkeit (Nr. 03)
Arterienverkalkung (Nr. 04)
Asthma, Bronchitis, Lunge, Husten (Nr. 05)
Augenleiden (Nr. 06)
Blähungen (Nr. 07)
Blasenleiden (Nr. 08)
Bleichsucht, Blutarmut (Nr. 09)
Blutdruck hoch (Nr. 10)
Blutdruck tief (Nr. 11)
Blutreinigung (Nr. 12)
Blutungen (innere), Menstruation zu stark (Nr. 13)
Drüsenleiden (Nr. 14)
Durchfall, Ruhr (Nr. 15)
Epilepsie (Nr. 16)
Erkältung, Grippe, Katarrhe (Nr. 17)
Fettsucht (Nr. 18)
Fieber, Schwitztee (Nr. 19)
Flechten, Ausschläge (Nr. 20)
Frauenleiden (Nr. 21)
Frühstücks- (Haus-) Tee (Nr. 22)
Gallenleiden (Nr. 23)
Geburtshilfe, Sterilität (Nr. 24)
Gelenksrheuma (Nr. 25)
Gicht, Rheuma, Harnsäure (Nr. 26)
Herzleiden (Nr. 27)
Krämpfe (Nr. 28)
Kreislaufstörungen (Nr. 29)
Lähmungen (Nr. 30)
Leberleiden, Gelbsucht (Nr. 31)
Magen - Reizung, Krämpfe, Übersäuerung (Nr. 32)
Magen - Verdauungsstörungen, Säuremangel (Nr. 33)
Magen- und Darmgeschwüre (Nr. 34)
Menstruation schwach (Nr. 35)
Milzleiden (Nr. 36)
Nervenleiden (Nr. 37)
Nierenleiden (Nr. 38)
Rachitis (Nr. 39)
Schilddrüsenleiden (Nr. 40)
Schlaflosigkeit (Nr. 41)
Schlaganfall (Nr. 42)
Steinleiden (Nr. 43)
Venen, Krampfadern, Hämorrhoiden (Nr. 44)
Verstopfung, Abführtee (Nr. 45)
Wassersucht, harntreibend (Nr. 46)
Wechseljahre (Nr. 47)
Weißfluß (Nr. 48)
Würmer (Nr. 49)
Zuckerkrankheit (Nr. 50)
Rezepte
  • Küchen Rezept 1
  • Küchen Rezept 2
Salben
  • Salben Rezept 1

Eigenschaften

Blüte: GRÜN/WEISS
Brennessel (große)
Große Brennnessel
Brennessel (große)
Große Brennnessel
Brennessel (große)
Große Brennessel
Brennessel (große)
Große Brennessel
Brennessel (große)
Große Brennessel
Brennessel (große)
Große Brennessel
Brennessel (große)
Große Brennessel
Brennessel (große)
Brennessel (große)

Disclaimer

Die Inhalte von "Unser Kräutergarten" sind ausschließlich für den Informationszweck bestimmt und kann nicht den Besuch beim Arzt oder der Ärztin ersetzen, die für eine professionelle Beratung oder Behandlung ausgebildet sind. Besonders wenn Sie Medikamente nehmen ist der Einsatz von Heilpflanzen vorher ärztlich abzuklären.

Haftungsansprüche auf Schäden, die durch die Nutzung der Informationen auf den Webseiten entstehen, sind grundsätzlich ausgeschlossen.