Notice: Undefined index: HTTP_ACCEPT_LANGUAGE in /var/www/unser-kraeutergarten.at/libs/wh/useragent.php on line 81
Eibisch - Unser Kräutergarten
Developed by Developed by Wildlife Media Bildagentur
 
 
Frau
 
Herr
   

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

V

W

Y

Z

1206 Einträge
Eibisch
Eibisch

Eibisch

Synonyme und volkstümliche Namen

Samtpappel

Eibisch
Latein: Althaea officinalis
Familie: Malvengewächse (Malvaceae) Details ]
Vegetationszeit: Mehrjährige Pflanze
Verwendung: Gastritis, Hustentee

Beschreibung

Blätter sind samtig behaart. Staude stirbt jedes Jahr oberirdisch ab und treibt im
Frühjahr wieder neu aus

Verwendung

Tee - Blüten
* Fieber- u. Schwitztee

Schmuckdroge
Große, schöne Blüten haben Saftmale, verwachsene Staubgefäße, dazwischen
schaut der Griffel hervor.

Wurzel ist sehr teuer und sollte selber gesammelt werden, sollte bei mittlerer
Wärme getrocknet werden. (nicht in der direkten Sonne trocknen)

Kaltansatz der Wurzel ist besonders wirksam.
Blätter und Blüten für einen Auswurffördernden Tee,
Blätter können auch als Salat gegessen werden (junge Blätter)

Schleimdroge (Samen) = sehr viele Schleimstoffe!
Tee wirkt im Körper sauer

Wurzel ist auch essbar.

Das wichtigste in Kürze über Kräuter und Gewürze (1943):

Wichtige Merkmale

bis 150cm hoch, blüht Juni-September

Heimat

Ostmittelmeergebiete

Gewonnene Droge

Wurzel, Blüten,

Blätter

Radix, Flores, Folia Althaeae

Verwendungszweck

vorwiegend bei Katarrhen, Husten

Inhaltsstoffe

Schleim, Pektin, Stärke, Zucker

Bevorzugter Boden und Lage

guten, humusreichen Sandboden,
mäßige Feuchtigkeit

Fruchtfolge

Frühjahr ins Frühbeet, 15cm Reihensaat

Aussaat

Vorfrucht: Leguminosen, Hackfrüchte, in 2. Tracht stellen,
Zwischenkultur, die bis August abgeerntet ist.

Keimung

in 4-8 Wochen, 50-60% Keimfähigkeit, Dunkelkeimer

Tausendkorngewicht

2,1g

Kornzahl auf 1 g

500

Samenbedarf je 100 qm

Frühbeet

Aussaat

25g

Pflanzzeit

Sämlinge im Herbst verpflanzen. Meist Vermehrung durch
Wurzelschößlinge, die winterüber in Sand eingeschlagen, bedeckt, im Frühjahr
ausgesetzt werden.

Pflanzweite

40 x 70 cm

Pflanzenbedarf je 100 qm

350 Stück

Erntezeit

Blüten und Blätter alljährlich, Wurzel nach 2-3 Jahren

Ernteerträge je 100qm

Im 1. und 2. Jahr je etwa 20 kg Blätter und einige Kilo
Blüten, im 3. Jahr etwa 10 kg Blätter und bis 30 kg Wurzeln

Schädlinge

Malvenrost, Erdflöhe, Erdraupe, Hopfenspinnmilbe, Wühlmaus

Sonstiges

Bienenweide. Erst nach 5 Jahren wieder gleichen Standort wählen.
Man gräbt die Wurzeln im Oktober / November und schichtet sie vor Frost und
Wärme geschützt auf Haufen, deckt mit Stroh ab. Im Winter schneidet man die
kleinen Wurzeln ab, sortiert nach 2 Stärken, die Hauptwurzel wird geschält,
kleinere geschabt, so dass die Wurzeln rein weiß werden. Trocknet sie rasch
und schneidet sie. Es gibt Würfel-, Scheiben- und französischer Schnitt.
100 kg rohe Wurzeln liefern etwa 55 bis 65 kg geschälte, woraus wieder etwa
16 kg Würfelchen, 9 kg Scheiben und der Rest in französischem Schnitt
entstehen.
Beim Schälen abfallende Rindenteile und Wurzelabfälle liefern milchbildendes
Kuhfutter.

pharmazeutisch gebrauchte
volksheilkundlich gebrauchte Heilpflanze
homöopathische Heilpflanze
tierheilkundliche Heilpflanze
Bienenweide

gurg. H=rad.rec T=fol.cum rad.

Blasenleiden (Nr. 08)
Durchfall, Ruhr (Nr. 15)

Vorkommen / Standort

lockerer, humusreicher Boden

Eigenschaften

Blüte: WEISS
Eibisch
Echter Eibisch
Eibisch
Echter Eibisch
Eibisch
Echter Eibisch
Eibisch
Echter Eibisch
Eibisch
Echter Eibisch
Eibisch
Echter Eibisch
Eibisch
Echter Eibisch
Eibisch
Echter Eibisch
Eibisch
Eibisch

Allgemeine Beschreibung der Familie Malvengewächse

Blätter handnervig, gelappt

Blüte radiär, 5zählig, haben Saftmale

Kelch ebenfalls 5zählig
Staubgefäße sind zu einem Krönchen verwachsen

Frucht ist eine Kapsel

Familie mit den meisten Schleimstoffen
Bei den Malven sind alle verwendbar: Salat und Gemüsekräuter (Blätter + Blüten)
unreife Samen(Käsepappel), Malvenblüten als Tee(säuern etwas!)
Anthocyane in den Blüten (zum Färben)

typische Vertreter: Eibisch, Käsepappel

Disclaimer

Die Inhalte von "Unser Kräutergarten" sind ausschließlich für den Informationszweck bestimmt und kann nicht den Besuch beim Arzt oder der Ärztin ersetzen, die für eine professionelle Beratung oder Behandlung ausgebildet sind. Besonders wenn Sie Medikamente nehmen ist der Einsatz von Heilpflanzen vorher ärztlich abzuklären.

Haftungsansprüche auf Schäden, die durch die Nutzung der Informationen auf den Webseiten entstehen, sind grundsätzlich ausgeschlossen.