Notice: Undefined index: HTTP_ACCEPT_LANGUAGE in /var/www/unser-kraeutergarten/libs/wh/useragent.php on line 81
Eisenkraut - Unser Kräutergarten
Developed by Developed by Wildlife Media Bildagentur
 
 
Frau
 
Herr
   

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

V

W

Y

Z

1206 Einträge
Eisenkraut
Eisenkraut

Eisenkraut

Top-Pflanze
Eisenkraut
Latein: Verbena officinalis
Familie: Eisenkrautgewächse (Verbenaceae)
Vegetationszeit: Einjährige Pflanze
Verwendung: Imunstärkend, pflegt die Inneren Organe
Erdstrahlen: Strahlensuchende Pflanze

Beschreibung

EISENKRAUT, VERBENA OFFICINIALIS, S 75

Familie

Verbenaceae - Eisenkrautgewächse

Sie wird sehr hoch u. lässt sich nicht mehr
vertreiben

Mystisches

Die Pflanze hat den Namen nicht vom
Eisen, sondern früher trugen die Ritter
das Kraut unter der Rüstung, da man
sich mit ihm GEWABNET fühlt.

Verwendung

Tee - Kraut
* sehr guter KINDERTEE zum LERNEN
* HW
* KRÄFTIGEND, STÄRKEND
bei ERKÄLTUNG
* Leiberheilkraut
* Geburtshilfetee
* Sterilität
* Niere - Blase
* Schilddrüse
* Harnsäurelöser

pharmazeutisch gebrauchte
volksheilkundlich gebrauchte Heilpflanze
homöopathische Heilpflanze

H=plt.rec. T=hb. Bach Blüte

Altersschwäche, Rekonvaleszenz (Nr. 02)
Asthma, Bronchitis, Lunge, Husten (Nr. 05)
Blasenleiden (Nr. 08)
Fieber, Schwitztee (Nr. 19)
Geburtshilfe, Sterilität (Nr. 24)
Leberleiden, Gelbsucht (Nr. 31)
Menstruation schwach (Nr. 35)
Milzleiden (Nr. 36)
Nierenleiden (Nr. 38)
Schilddrüsenleiden (Nr. 40)
Steinleiden (Nr. 43)
Wassersucht, harntreibend (Nr. 46)
Würmer (Nr. 49)

Eigenschaften

Blüte: WEISS/BLAU
Eisenkraut
Eisenkraut
Eisenkraut

Disclaimer

Die Inhalte von "Unser Kräutergarten" sind ausschließlich für den Informationszweck bestimmt und kann nicht den Besuch beim Arzt oder der Ärztin ersetzen, die für eine professionelle Beratung oder Behandlung ausgebildet sind. Besonders wenn Sie Medikamente nehmen ist der Einsatz von Heilpflanzen vorher ärztlich abzuklären.

Haftungsansprüche auf Schäden, die durch die Nutzung der Informationen auf den Webseiten entstehen, sind grundsätzlich ausgeschlossen.