Notice: Undefined index: HTTP_ACCEPT_LANGUAGE in /var/www/unser-kraeutergarten.at/libs/wh/useragent.php on line 81
Garten-Alant - Unser Kräutergarten
Developed by Developed by Wildlife Media Bildagentur
 
 
Frau
 
Herr
   

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

V

W

Y

Z

1206 Einträge
Garten-Alant
Garten-Alant

Garten-Alant

Top-Pflanze
leicht giftig, hautzeizend, fototoxisch, brecherregend und/oder allergen
Garten-Alant
Latein: Inula helenium
Familie: Korbblütler (Asteraceae) Details ]
Vegetationszeit: Mehrjährige Pflanze
Jahreszeit: JULI-AUGUST
Verwendung: Lunge, Husten, Verdauung, Kreislauf, Magengeschwür

Beschreibung

Verwendung

Tee - Wurzel u. Blüten
* HUSTEN TEE
* MAGENBITTER
* Altersschwäche
* Appetitlosigkeit
* schlechte Haut
* Geburt
* Magenstreichler
* Darm
* Zucker
Enthält Inulin, ätherisches Öl

Vorsicht

Allergische Kontaktdermatitis kann ausgelöst werden, Hohe Dosis
wirkt Schleimhautreizend: Deshalb sollte die Pflanze nur roh verwendet werden.
Früher wurde das Blatt als Pflaster verwendet.
Vermutlich wird bei einem Menschen, dessen pH-Wert der Haut sauer ist, die
Gefahr größer sein, dass eine allergische Kontaktdermatitis auftritt!

Homöopathie

Bronchie, Lunge und Diabetis

bis 200cm hoch, kommt aus Zentralasien / Europa,
passt gut zu Gemüse wie Kürbis, harntreibend und bei Erkrankungen der Luftwege

Fruchtfolge

in 2. Tracht stellen, nach 2-3 Jahren umlegen

Aussaat

April-August, Frühbeet (im Freiland Markiersaat)

Keimung

Keimdauer 4 Wochen, Lichtkeimer, Dunkelkeimer, bis 75% Keimfähigkeit

Tausendkorngewicht

1,5 g

Kornzahl auf 1 g

700

Samenbedarf je 100 qm

1 g Frühbeet Aussaat

Pflanzzeit

April bis Oktober
Pflanzweite 50 x 50 cm

Pflanzenbedarf je 100 qm

350 Stück

Erntezeit

September/Oktober des 2. oder 3. Jahres

Ernteerträge je 100qm

25-30 kg trockene Wurzeln

Schädlinge

keine besonderen bekannt

Sonstiges

die frische Wurzel wird zerschnitten, aber nicht geschält und in
einem warmen, luftigen Raume rasch getrocknet. Trocknungsverhältnis 4:1

volksheilkundlich gebrauchte Heilpflanze
homöopathische Heilpflanze

D=rad. enulae H=rad.rec. T=rad.

Altersschwäche, Rekonvaleszenz (Nr. 02)
Appetitlosigkeit (Nr. 03)
Asthma, Bronchitis, Lunge, Husten (Nr. 05)
Blasenleiden (Nr. 08)
Bleichsucht, Blutarmut (Nr. 09)
Flechten, Ausschläge (Nr. 20)
Geburtshilfe, Sterilität (Nr. 24)
Leberleiden, Gelbsucht (Nr. 31)
Magen - Verdauungsstörungen, Säuremangel (Nr. 33)
Magen- und Darmgeschwüre (Nr. 34)
Venen, Krampfadern, Hämorrhoiden (Nr. 44)
Zuckerkrankheit (Nr. 50)

Vorkommen / Standort

lehmig, sonnig+schattig, tiefgründig

Eigenschaften

Blüte: GELB
Garten-Alant
Garten-Alant
Garten-Alant
Garten-Alant

Allgemeine Beschreibung der Familie Korbblütler

Korbblütler gibt es immer wieder Mutationen (junge Pflanzenfamilie)
gemeinsamer Korb, Blüten stecken im gemeinsamen Blütenboden
Staubgefäße und Blütenblätter verwachsen.
Samen stecken im Blütenboden.

Blätter wechselständig, manchmal gegenständig(Arnika) ganzrandig, gezähnt,
tief eingeschnitten, mehr oder weniger gefiedert. Stacheln (Disteln)

Nur Röhrenblüten: Kornblumen, Rainfarn, Heiligenkraut, Marienblatt, Frauensalbei

Zungenblüten am Rand und in der Mitte Röhrenblüten: Sonnenblume.
Die äußeren Zungenblüten sind meist steril = bringen keinen Samen hervor.

Frucht: Pappus + Achäne

Enthalten: Bitterstoffe, ätherische Öle, Alkaloide(Pyrholizidin),
Öle (Früchte->Sonnenblumen), Inulin in den Wurzeln (Erdbirne)

Disclaimer

Die Inhalte von "Unser Kräutergarten" sind ausschließlich für den Informationszweck bestimmt und kann nicht den Besuch beim Arzt oder der Ärztin ersetzen, die für eine professionelle Beratung oder Behandlung ausgebildet sind. Besonders wenn Sie Medikamente nehmen ist der Einsatz von Heilpflanzen vorher ärztlich abzuklären.

Haftungsansprüche auf Schäden, die durch die Nutzung der Informationen auf den Webseiten entstehen, sind grundsätzlich ausgeschlossen.