Notice: Undefined index: HTTP_ACCEPT_LANGUAGE in /var/www/unser-kraeutergarten.at/libs/wh/useragent.php on line 81
Gelber Enzian - Unser Kräutergarten
Developed by Developed by Wildlife Media Bildagentur
 
 
Frau
 
Herr
   

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

V

W

Y

Z

1206 Einträge
Gelber Enzian
Gelber Enzian

Gelber Enzian

Top-Pflanze
Gelber Enzian
Latein: Gentiana lutea
Familie: Enziangewächse (Gentianaceae)
Vegetationszeit: Mehrjährige Pflanze
Naturschutz: geschützte Pflanze
Verwendung: Bitterstoffträger, Wundheilend

Beschreibung

GELBER u. PUNKTRIERTER ENZINAN,
GENTIANA LUTEA, S 41
Tragblätter sind Stengelumfassend (wie Schüsseln), hat große Blätter welche
gekreuzt, gegenständig sind. (Germer spiralenförmig)

Familie

Gentianaceae - Enziangewächse

Bitterstoff gehört zu schweren Erkrankungen,
Fieber in den Tee

Verwendung

Wurzel u. Blätter
Blatt: WIRD IN Wasser erweicht und auf
Wunde einbinden. Hilft sehr sehr gut.
Blätter sind dickfleischig mit Adern ,
fühlen sich speckig an.

Höhe

50 - 120 cm

Unterscheidung zum Germer:
Sobald er 2 Blätter hat, entwickeln sich
die anderen vom Blatt raus.

Auch die Blätter kann man als Wundpflaster verwenden.

Das wichtigste in Kürze über Kräuter und Gewürze (1943):

Wichtige Merkmale

bis 100cm hoch, nur ältere Pflanzen blühen im Juli-August

Heimat

Alpen

Gewonnene Droge

Wurzel = Radix Gentianae

Verwendungszweck

vorwiegend als Magenmittel

Inhaltsstoffe

Gentiopicrin, Gentiamarin

Bevorzugter Boden und Lage

tiefgründiger, kalkhaltiger Lehmboden,
halbschattige, feuchte Lage

Fruchtfolge

wird bis 60 Jahre alt

Aussaat

Herbst, in Kistchen oder Saatbeet, Frostkeimer, Dunkelkeimer
wenn nötig im Frühjahr pikieren, im 2. oder 3. Frühjahr ins Freiland

Keimung

Keimdauer etwa 2-6 Monate, Frostkeimer, Dunkelkeimer

Tausendkorngewicht

1,7g

Kornzahl auf 1 g

600

Samenbedarf je 100 qm

Frühbeet

Aussaat

10g

Pflanzzeit

Wurzelteilung im Herbst

Pflanzweite

50 x 50 und mehr

Pflanzenbedarf je 100 qm

400 Stück

Erntezeit

Herbst, nicht vor dem 4. - 6. Jahre graben

Ernteerträge je 100qm

20 kg bei jungen Wurzeln, ältere Wurzeln werden
2-7 kg schwer

Schädlinge

eine Fusariumart verursacht großen Ausfall bei der Keimung,
außerdem Grauschimmel undn die Raupe einer Eule, die die älteren Wurzeln
zur Eiablage benützt

Sonstiges

Starke Wurzeln in Scheiben schneiden oder spalten, rasch
trocknen. Trocknungsverhältnis 4:1 Gebräuchliche Arten sind außerdem
der gefleckte Enzian, Gentiana punctata, Ungarischer Enzian (Gentiana panonica)
und roter Enzian (Gentiana purpurea) der jedoch kalkfliehend ist.
Stärkste Verwendung der Wurzeln in der Likörfabrikation

pharmazeutisch gebrauchte
volksheilkundlich gebrauchte Heilpflanze
homöopathische Heilpflanze
tierheilkundliche Heilpflanze
technische Droge

Wu H=rad.rec. T=radix

Abmagerung, Magersucht (Nr. 01)
Appetitlosigkeit (Nr. 03)
Asthma, Bronchitis, Lunge, Husten (Nr. 05)
Blähungen (Nr. 07)
Bleichsucht, Blutarmut (Nr. 09)
Durchfall, Ruhr (Nr. 15)
Fieber, Schwitztee (Nr. 19)
Leberleiden, Gelbsucht (Nr. 31)
Magen - Reizung, Krämpfe, Übersäuerung (Nr. 32)
Magen - Verdauungsstörungen, Säuremangel (Nr. 33)
Magen- und Darmgeschwüre (Nr. 34)
Würmer (Nr. 49)

Eigenschaften

Blüte: GELB
Für diese Pflanze sind leider im Moment keine weiteren Bilder vorhanden.

Disclaimer

Die Inhalte von "Unser Kräutergarten" sind ausschließlich für den Informationszweck bestimmt und kann nicht den Besuch beim Arzt oder der Ärztin ersetzen, die für eine professionelle Beratung oder Behandlung ausgebildet sind. Besonders wenn Sie Medikamente nehmen ist der Einsatz von Heilpflanzen vorher ärztlich abzuklären.

Haftungsansprüche auf Schäden, die durch die Nutzung der Informationen auf den Webseiten entstehen, sind grundsätzlich ausgeschlossen.