Notice: Undefined index: HTTP_ACCEPT_LANGUAGE in /var/www/unser-kraeutergarten/libs/wh/useragent.php on line 81
Hagebutte, Hundsrose - Unser Kräutergarten
Developed by Developed by Wildlife Media Bildagentur
 
 
Frau
 
Herr
   

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

V

W

Y

Z

1206 Einträge
Hagebutte, Hundsrose
Hagebutte, Hundsrose

Hagebutte, Hundsrose

Top-Pflanze

Synonyme und volkstümliche Namen

Heckenrose, Hetschepetsch

Hagebutte, Hundsrose
Latein: Rosa canina
Familie: Rosengewächse (Rosaceae) Details ]
Vegetationszeit: Mehrjährige Pflanze
Jahreszeit: FRÜHLING
Verwendung: Vitamine, Vit. C, Mineralstoffträger

Beschreibung

Hundsrose ist ganz blass-rosa
Die Hagebutten sind die fleischig gewordenen Blütenböden. Sehr Vitamin C reich
Weiters Vitamin D und etwas Vitamin A, sehr wertvolle Mineralstoffe und
Flavanoide(Nierenfreundlich), Vitamin B1, E und K
wirkt auf die Nebenniere = Lebenskraft

T=fruct.sine sem=22, T=frct. cum sem = 5/8/13/18/26/38/43/44/46/49
Bachblüte!

Inhaltsstoffe in der Hagebutte:
Gelenksabnützungen können damit behandelt werden.

HECKENROSE, ROSA CANINA, S 63
Hagebutte

Familie

Rosaceae - Rosengewächse

v. a. Früchte werden verwendet,
rot gefärbter, verdickter Fruchtboden, äußerst
viel Vitamin C; Vitamine haben viele Begleitstoffe -
daran erkennt der Körper die Vitamine .
Schale = Hagebutte: äußerst nierenpflegend,
verhindert Nierensteinbildung

Verwendung



Am besten sind die Kerne:
herzwirksam, entwässernd,

Tip

durch Kaffeefilter seihen, damit die Härchen nicht mitgehen -
wirken juckend im Mastdarm oder After.

Hagebuttenschalen: im Frühstücks- o. Haustee

Hagebuttentee (Schale u. Samen):
Husten
Blase
zu starke innere Blutungen
Durchfall,
zum Abnehmen,
Harnsäurelöser
Nieren, Steinleiden
Venenpflege
Wassertreiber
Wurmtreiber


Rosenblüten:
Nerven - Gemüt u. Hautpflegend
Blüten können auch in Alkohol ausgezogen werden - dann in Öl mischen.

Gelenksentzündungen werden positiv beeinflusst (Hagebuttensamen)
Die Nüsschen sind sehr hart. Nüsschentee ist sehr wassertreibend und dadurch
vielleicht auch herzstärkend.

volksheilkundlich gebrauchte Heilpflanze
homöopathische Heilpflanze
Nahrungs- und Genußmittel
Bienenweide
Gewürzpflanze

D=frct.cynosbati, H=petal.rec. -->

Asthma, Bronchitis, Lunge, Husten (Nr. 05)
Blasenleiden (Nr. 08)
Blutungen (innere), Menstruation zu stark (Nr. 13)
Durchfall, Ruhr (Nr. 15)
Fettsucht (Nr. 18)
Gicht, Rheuma, Harnsäure (Nr. 26)
Nierenleiden (Nr. 38)
Steinleiden (Nr. 43)
Venen, Krampfadern, Hämorrhoiden (Nr. 44)
Wassersucht, harntreibend (Nr. 46)
Würmer (Nr. 49)

Eigenschaften

Blüte: WEISS/ROSA
Hagebutte, Hundsrose
Heckenrose
Hagebutte, Hundsrose
Heckenrose
Hagebutte, Hundsrose
Heckenrose
Hagebutte, Hundsrose
Heckenrose
Hagebutte, Hundsrose
Heckenrose
Hagebutte, Hundsrose
Heckenrose
Hagebutte, Hundsrose
Heckenrose
Hagebutte, Hundsrose
Heckenrose
Hagebutte, Hundsrose
Hagebutte
Hagebutte, Hundsrose
Heckenrose
Hagebutte, Hundsrose
Wilde Heckenrose
Hagebutte, Hundsrose
Heckenrose
Hagebutte, Hundsrose
Heckenrose
Hagebutte, Hundsrose
Hagebutte
Hagebutte, Hundsrose
Hagebutte
Hagebutte, Hundsrose
Hagebutte
Hagebutte, Hundsrose
Hagebutte
Hagebutte, Hundsrose
Hagebutte
Hagebutte, Hundsrose
Heckenrose weiß
Hagebutte, Hundsrose
Heckenrose weiß
Hagebutte, Hundsrose
Hagebutte, Hundsrose
Hagebutte, Hundsrose

Allgemeine Beschreibung der Familie Rosengewächse

abgeschlossene Familie, Veränderungen nur durch Züchtungen vom Gärtner
Immer 5 freie Kron- und Kelchblätter, wenig raffinierter Blütenbau, Insektenblütig,
ausgeprägte 5er Symetrie.
5 Blütenblätter oder ein vielfaches von 5
Staubgefäße viele
1 (Kirsche), 5 (Apfel), viele (Hagebutte)
Fruchtknoten
Ausnahme: Blutwurz, Frauenmantel

Blätter: immer wechselständig, gefiedert oder gefingert, ganzrandig,
oft mit Nebenblätter

Blüte: radiär getrennt kronblättrig

Frucht ist eine Scheinfrucht; ober- unterständig; Nussfrüchte (Erdbeere),
Balgfrüchte mit oder ohne Haken, mit oder ohne Federn (Nelkenwurz,
Silberwurz, Fingerkräuter, Odermenning)
Steinfrüchte
Alle Rosen haben Früchte.
Äpfel und Hagebutten sind Scheinfrüchte, die eigentlich Samen befinden sich in
der Mitte.

Enthalten:
Gerbstoffe in Früchte, Wurzeln und Borke.
Blausäureglykoside in den Samen. (Nicht zuviele (Apfel)-Kerne mitessen!)
Blausäure blockiert die Zellatmung und sind ein Fraßschutz.
kann in kleinen Dosen aber direkt die (Leber)Krebszellen angreifen und zerstören
Flavonoide in den Früchten
ätherische Öle in den Blüten (Apfel-, Weinrose)
Salicylsäure in den Blättern

typische Vertreter:
Odermennig, Erdbeere, Mädesüß, Schlehe,Wiesenknöpfe, Blutwurz,
Frauenmantel, Waldgeißblatt, alle unsere Obstbäume, echte Rosen
einziger giftiger Vertreter: Kirschlorbeer

Disclaimer

Die Inhalte von "Unser Kräutergarten" sind ausschließlich für den Informationszweck bestimmt und kann nicht den Besuch beim Arzt oder der Ärztin ersetzen, die für eine professionelle Beratung oder Behandlung ausgebildet sind. Besonders wenn Sie Medikamente nehmen ist der Einsatz von Heilpflanzen vorher ärztlich abzuklären.

Haftungsansprüche auf Schäden, die durch die Nutzung der Informationen auf den Webseiten entstehen, sind grundsätzlich ausgeschlossen.