Notice: Undefined index: HTTP_ACCEPT_LANGUAGE in /var/www/unser-kraeutergarten.at/libs/wh/useragent.php on line 81
Herbstzeitlose - Unser Kräutergarten
Developed by Developed by Wildlife Media Bildagentur
 
 
Frau
 
Herr
   

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

V

W

Y

Z

1206 Einträge
Herbstzeitlose
Herbstzeitlose

Herbstzeitlose

Top-Pflanze
sehr stark giftig alle Teile!
Herbstzeitlose
Latein: Colchicum autumnale
Familie: Liliengewächse (Liliaceae) Details ]
Vegetationszeit: Mehrjährige Pflanze
Verwendung: Homöopfhtie: Rheume, Gicht, Herz
Erdstrahlen: Strahlensuchende Pflanze

Beschreibung

HERBSTZEITLOSE,
COLCHICUM AUTUMNALE L., S 32

Familie

Liliengewächse - Liliaceae

sehr giftig 3 in allen Teilen
Blätter kommen im Frühling,
in der Mitte kommt grüne Kugel, wo im
Herbst Blüte kommt.
Mann kann mit dem homöopathieschen Mittel
COLCHICUM D 12 das Gift aufheben
Ausserdem herzstützend i. der Homöopathie.

Blüht erst im Herbst und sieht dem Krokus ähnlich, hat aber eine viel größere
Blüte und einen längeren Stengel
Philius Antipatre (Sohn kommt vor dem Vater) Fruchtstand sieht man im Frühjahr
Unkundige verwechseln die Blätter manchmal mit dem Bärlauch.
Gift wird auch über die Haut aufgenommen! Nicht daran reiben!
Herbstzeitlosengift schneidet das Blut zu den Organen ab. Organe werden
nicht mehr durchblutet und wenn man das Gift einmal spürt, so dauert der
Todeskampf 3 Tage. Tod tritt durch Atemlähmung ein.
Gift wird bei Pflanzenzüchter als Spontan-Mutagen eingesetzt.
1,5-2 kg für Rinder tödlich (geht auch in die Milch über)
5g für Erwachsene tödlich, 1.5g für Kinder

homöopathische Heilpflanze

H=bulb.rec.

Eigenschaften

Blüte: VIOLETT
Herbstzeitlose
Herbstzeitlose
Herbstzeitlose
Herbstzeitlose
Herbstzeitlose
Herbstzeitlose
Herbstzeitlose
Herbstzeitlose
Herbstzeitlose
Herbstzeitlose
Herbstzeitlose
Herbstzeitlose
Herbstzeitlose
Herbstzeitlose
Herbstzeitlose
Herbstzeitlose
Herbstzeitlose
Herbstzeitlose
Herbstzeitlose
Herbstzeitlose
Herbstzeitlose
Herbstzeitlose
Herbstzeitlose
Herbstzeitlose
Herbstzeitlose
Herbstzeitlose
Herbstzeitlose
Herbstzeitlose
Herbstzeitlose
Herbstzeitlose
Herbstzeitlose
Herbstzeitlose
Herbstzeitlose
Herbstzeitlose
Herbstzeitlose
Herbstzeitlose
Herbstzeitlose
Herbstzeitlose
Herbstzeitlose
Herbstzeitlose
Herbstzeitlose
Herbstzeitlose
Herbstzeitlose
Herbstzeitlose
Herbstzeitlose
Herbstzeitlose
Herbstzeitlose
Herbstzeitlose
Herbstzeitlose
Herbstzeitlose
Herbstzeitlose
Herbstzeitlose
Herbstzeitlose
Herbstzeitlose
Herbstzeitlose
Herbstzeitlose
Herbstzeitlose
Herbstzeitlose

Allgemeine Beschreibung der Familie Liliengewächse

Liliengewächse sind Einkeimblättrig und haben keinen Kelch.

Blätter: Frühlingsknotenblume: Hochblätter, die eine Schutzhülle bilden
und an der Spitze Wärmezellen haben

Blüte: keine Kelchblätter
Deutsche Iris oder Bartiris: 2 x 3 Blütenblätter, dieser "Bart" sind die Narben
auf den unteren 3 Blütenblättern, die wie Zungen heraushängen.
Tulpe, Frühlingsknotenblume, Schneeglöckchen haben eine
Perigonblüte = eine Blütenhülle (ist kein Kelch)

Blütenstand: Traube, Rispe, Dolde

Meistens mindergiftig

typische Vertreter: Iris, Tulpe, Schneeglöckchen, Frühlingsknotenblume
giftige Vertreter: Salomonsiegel
aus Liliengewächsen kommen: Lauchgewächse, Narzissengewächse,
Spargelgewächse, Hyazinthengewächse, Irisgewächse,
Herbstzeitlosengewächse(giftig), Germergewächse(giftig),
rote Meerzwiebel (giftig)

Disclaimer

Die Inhalte von "Unser Kräutergarten" sind ausschließlich für den Informationszweck bestimmt und kann nicht den Besuch beim Arzt oder der Ärztin ersetzen, die für eine professionelle Beratung oder Behandlung ausgebildet sind. Besonders wenn Sie Medikamente nehmen ist der Einsatz von Heilpflanzen vorher ärztlich abzuklären.

Haftungsansprüche auf Schäden, die durch die Nutzung der Informationen auf den Webseiten entstehen, sind grundsätzlich ausgeschlossen.