Notice: Undefined index: HTTP_ACCEPT_LANGUAGE in /var/www/unser-kraeutergarten.at/libs/wh/useragent.php on line 81
Huflattich - Unser Kräutergarten
Developed by Developed by Wildlife Media Bildagentur
 
 
Frau
 
Herr
   

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

V

W

Y

Z

1206 Einträge
Huflattich
Huflattich

Huflattich

Top-Pflanze
leicht giftig, hautzeizend, fototoxisch, brecherregend und/oder allergen
Huflattich
Latein: Tussilago farfara
Familie: Korbblütler (Asteraceae) Details ]
Vegetationszeit: Mehrjährige Pflanze
Jahreszeit: FRÜHLING
Verwendung: Husten

Beschreibung

Korbblütler
hat eine Reihe Zungenblüten, in der Mitte die Röhrenblüten
Stengel ist voll mit Schuppenartigen Stengelblätter
Blätter haben eine Konsistenz wie weiches Leder, haben auf der Oberseite
einen Filz, den man wegwischen kann.
Pestwurzblätter sind mehr nierenförmig.

(ist zur Zeit verboten in den Apotheken = wegen den Phyrolizithinen)
Für Fieber und Schwitztee! Hat Blutreinigende Wirkung
Laut Dr. Zwander: 160 Tassen Huflattichtee sind gleich giftig wie 1 Tasse Kaffee

Merkmal

Stengel mit Blätter voll = Schuppenblätter
2-reihige Blüten-Zungenblüten (außen) Röhrenblüten (mitte)
richtigen Blätter (die großen) kommen erst später, welche, wenn
man dran reibt sich sehr fein anfühlen und es löst sich eine weiße
Schicht (wie Pelz) ab.

Schneidet man den Huflattichstängel quer durch, so sieht man die
Form eines Hufeisens - Erkennung.

Verwendung

bestes Hustenkraut Blätter sammeln,
als Fieber und Schwitztee.

Die Blüten sollten wegen ihres Phyrolizithin-Gehaltes nicht gesammelt werden!
Blutreinigend - gegen Ausschläge und Flechten.

pharmazeutisch gebrauchte
volksheilkundlich gebrauchte Heilpflanze
homöopathische Heilpflanze
Bienenweide

H=fol.rec. T=fol.(flos); D=fol. farfarae

Asthma, Bronchitis, Lunge, Husten (Nr. 05)
Fieber, Schwitztee (Nr. 19)
Flechten, Ausschläge (Nr. 20)

Eigenschaften

Blüte: GELB
Huflattich
Huflattich
Huflattich
Huflattich
Huflattich
Huflattich
Huflattich
Huflattich
Huflattich
Huflattich
Huflattich
Huflattich
Huflattich
Huflattich
Huflattich
Huflattich
Huflattich
Huflattich
Huflattich
Huflattich
Huflattich
Huflattich
Huflattich
Huflattich
Huflattich
Huflattich
Huflattich
Huflattich
Huflattich
Huflattich

Allgemeine Beschreibung der Familie Korbblütler

Korbblütler gibt es immer wieder Mutationen (junge Pflanzenfamilie)
gemeinsamer Korb, Blüten stecken im gemeinsamen Blütenboden
Staubgefäße und Blütenblätter verwachsen.
Samen stecken im Blütenboden.

Blätter wechselständig, manchmal gegenständig(Arnika) ganzrandig, gezähnt,
tief eingeschnitten, mehr oder weniger gefiedert. Stacheln (Disteln)

Nur Röhrenblüten: Kornblumen, Rainfarn, Heiligenkraut, Marienblatt, Frauensalbei

Zungenblüten am Rand und in der Mitte Röhrenblüten: Sonnenblume.
Die äußeren Zungenblüten sind meist steril = bringen keinen Samen hervor.

Frucht: Pappus + Achäne

Enthalten: Bitterstoffe, ätherische Öle, Alkaloide(Pyrholizidin),
Öle (Früchte->Sonnenblumen), Inulin in den Wurzeln (Erdbirne)

Disclaimer

Die Inhalte von "Unser Kräutergarten" sind ausschließlich für den Informationszweck bestimmt und kann nicht den Besuch beim Arzt oder der Ärztin ersetzen, die für eine professionelle Beratung oder Behandlung ausgebildet sind. Besonders wenn Sie Medikamente nehmen ist der Einsatz von Heilpflanzen vorher ärztlich abzuklären.

Haftungsansprüche auf Schäden, die durch die Nutzung der Informationen auf den Webseiten entstehen, sind grundsätzlich ausgeschlossen.