Notice: Undefined index: HTTP_ACCEPT_LANGUAGE in /var/www/unser-kraeutergarten.at/libs/wh/useragent.php on line 81
Kalmus - Unser Kräutergarten
Developed by Developed by Wildlife Media Bildagentur
 
 
Frau
 
Herr
   

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

V

W

Y

Z

1206 Einträge
Kalmus
Kalmus

Kalmus

Top-Pflanze
giftig
Kalmus
Latein: Acorus calamus
Familie: Arongewächse (Araceae)
Vegetationszeit: Mehrjährige Pflanze
Verwendung: Magenstärker, Appetitanregend, Bäder g. Wundliegen

Beschreibung

Beidseitig hervortretende Mittelrippe, Blatt duftet intensiv, Blatt oft wellig
eher gelblich grün (Wasserlilie bläulich grün)
Blütenkolben hat kein Hochblatt (andere Aronstabgewächse haben ein Hochblatt)

Verwendung

Tee - Wurzelstock wird verwendet
sehr wertvoller MAGENSTÄRKER

Für Bäder gegen Wundliegen (Aufgrund der Gerbstoffe)

Ätherisches Öl, Scharf- und Bitterstoffe, (Amara Acria)

Das wichtigste in Kürze über Kräuter und Gewürze (1943):

Wichtige Merkmale

bis 100 cm hoch, blüht Juni / Juli

Heimat

Südostasien, seit dem 16. Jahrhundert in Europa

Gewonnene Droge

Wurzel = Rhizoma Calami

Verwendungszweck

als Magenmittel, stärkerer Verbrauch jedoch in der
Likörfabrikation

Inhaltsstoffe

ätherisches Öl (DAB 6 verlangt mindestens 2,5 X)

Bevorzugter Boden und Lage

feuchte Gräben, Sümpfe, Teiche

Aussaat

Frühjahrs-Stockteilung

Pflanzzeit

10-20cm lange Stücke des Wurzelstocks werden in den Schlamm
geworfen. Das Wasser soll aber dort nicht höher als 15 - 20 cm steigen.

Pflanzweite

50 cm Reihenweite

Erntezeit

Herbst

Ernteerträge je 100qm

im 2. oder 3. Jahre 20 kg getrocknete, geschälte
Wurzelstücke

Sonstiges

bei der Ernte Wurzeln mittels Misthakens aus dem Schlamm reißen,
reinigen, spalten, vorsichtig bei gelinder Wärme trocknen. Droge nur geschält,
Bäderkalmus auch mit Rinde. Trocknungsverhältnis 4:1 bzw. 7:1 für
geschälte Ware.

D=rhiz.calami,H=rhiz.excort.sicc,T=rhiz.

Augenleiden (Nr. 06)
Blähungen (Nr. 07)
Bleichsucht, Blutarmut (Nr. 09)
Gallenleiden (Nr. 23)
Gelenksrheuma (Nr. 25)
Gicht, Rheuma, Harnsäure (Nr. 26)
Herzleiden (Nr. 27)
Krämpfe (Nr. 28)
Kreislaufstörungen (Nr. 29)
Rachitis (Nr. 39)
Zuckerkrankheit (Nr. 50)

Vorkommen / Standort

Teiche, Sümpfe,Feuchtigkeitsliebend,reine Gewässer

Eigenschaften

Blüte: GRÜN
Für diese Pflanze sind leider im Moment keine weiteren Bilder vorhanden.

Disclaimer

Die Inhalte von "Unser Kräutergarten" sind ausschließlich für den Informationszweck bestimmt und kann nicht den Besuch beim Arzt oder der Ärztin ersetzen, die für eine professionelle Beratung oder Behandlung ausgebildet sind. Besonders wenn Sie Medikamente nehmen ist der Einsatz von Heilpflanzen vorher ärztlich abzuklären.

Haftungsansprüche auf Schäden, die durch die Nutzung der Informationen auf den Webseiten entstehen, sind grundsätzlich ausgeschlossen.