Notice: Undefined index: HTTP_ACCEPT_LANGUAGE in /var/www/unser-kraeutergarten.at/libs/wh/useragent.php on line 81
Kren - Unser Kräutergarten
Developed by Developed by Wildlife Media Bildagentur
 
 
Frau
 
Herr
   

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

V

W

Y

Z

1206 Einträge
Kren
Kren

Kren

Synonyme und volkstümliche Namen

Meerrettich, LAPATHIFOLIA GILIB; SATIVA BERNH; COCHLEARIA ARMOR

Kren
Latein: Armoracia rusticana
Familie: Kreuzblütler (Brassicaceae) Details ]
Vegetationszeit: Mehrjährige Pflanze
Jahreszeit: FRÜHJAHR
Erdstrahlen: Strahlenflüchter

Beschreibung

In Monaten ohne r ist die Wurzel milder.
Kren fördert die Eiweißverdauung.
Wurzel sollte mit einem Keramikmesser geschnitten werden und nicht gerieben
werden, da einige Wertvolle Inhaltsstoffe sofort oxidieren. (Wurzel wird braun)
Auch die kleinen Blätter sind verwendbar. (Kleiner als 10cm)

Wurzel

Schleimlösend, durchblutungsfördernd, stoffwechselanregend,
blähungswiedrig, antibakteriell, verdauungsfördernd, krebsvorbeugend

Verwendung

in der Küche für EIWEISS- u. FETTVERDAUUNG.

Tip

er soll das ganze Jahr über in d. Speisen eingeplant werden
im Herbst (kühle Zeit - Bronchien)- über den Ronensalat drüber reiben!

für Verdauung u. Bronchien, sehr sehr wirksam.

Krenaufschläge - nur mit Topfen - dadurch wird er milder - und
vorher Haut einschmieren.
gegen Husten: Kren mit Honig mischen
WAS: die Wurzel graben im Herbst bei abnehmendem Mond (da
hier die Kraft i. d. Wurzeln liegt, bei aufn. Mond ist er mild)
WO: er wächst überall

ätherisches Öl, Senföl, Vitamin C, Aminosäuren, Asparagin, Kalisalze

Nebenwirkungen

nicht überdosieren ansonsten: Schleimhautreizung
Nicht in der Schwangerschaft und bei Nierenproblemen.
Nicht in die Augen! Auch Hautreizung bei zu langem Kontakt möglich.

Hausmittel

Bronchitis, Husten, Harnwegsentzündungen, hoher Blutdruck
Ableitung bei Fieber durch Wadenwickel, bei Rheuma und Gicht und bei
Kopfschmerzen. Fußbäder bei Frostbeulen und hohem Blutdruck.
Auch bei Asthma, Muskelschmerzen

Thermische

Wirkung

heiss!

Mai, Juni, August ernten bevor er blüht!

volksheilkundlich gebrauchte Heilpflanze
homöopathische Heilpflanze
tierheilkundliche Heilpflanze
Nahrungs- und Genußmittel
Gewürzpflanze

H=rhiz.rec.

Eigenschaften

Blüte: WEISS
Kren
Kren
Kren
Kren
Kren
Kren
Kren
Kren
Kren
Kren
Kren
Kren
Kren
Kren
Kren
Kren
Kren
Kren-Wurzel
Kren
Kren-Wurzel
Kren
Kren
Kren
Kren-Wurzel
Kren
Kren
Kren
Meerrettich
Kren
Meerrettich
Kren
Kren
Kren
Kren
Kren
Kren
Kren

Allgemeine Beschreibung der Familie Kreuzblütler

(Früher Crucifere)

Blätter: wechselständig, keine Nebenblätter, gefiedert, fiederteilig, ganzrandig

Blüten immer Kreuzförmig. Farbe weiß, gelb, selten: rosa, lila, blau

Blütenstand: immer offene Traube

Frucht: Schoten, Schötchen

Sie enthalten alle Senfölglykoside = scharfe Inhaltsstoffe.
Nur wenige sind geeignet für Salat oder Gemüse.
Außerdem: Flavonoide, Öle(Raps), Herzglykoside in Goldlack.

Goldlack ist giftig (Lefkoien vermeiden)
Alle anderen Vertreter sind essbar oder genießbar.

Typische Vertreter: alle Kohl und Krautgewächse, alle Radieschen und
Rettiche, alle Senfpflanzen, Rapspflanzen, Kerssearten, Schaumkräuter.
Neunblättrige Zahnwurz(hängender Blütenstand), Färberwaid(färbt blau)

Disclaimer

Die Inhalte von "Unser Kräutergarten" sind ausschließlich für den Informationszweck bestimmt und kann nicht den Besuch beim Arzt oder der Ärztin ersetzen, die für eine professionelle Beratung oder Behandlung ausgebildet sind. Besonders wenn Sie Medikamente nehmen ist der Einsatz von Heilpflanzen vorher ärztlich abzuklären.

Haftungsansprüche auf Schäden, die durch die Nutzung der Informationen auf den Webseiten entstehen, sind grundsätzlich ausgeschlossen.