Notice: Undefined index: HTTP_ACCEPT_LANGUAGE in /var/www/unser-kraeutergarten.at/libs/wh/useragent.php on line 81
Lackporling (flacher) - Unser Kräutergarten
Developed by Developed by Wildlife Media Bildagentur
 
 
Frau
 
Herr
   

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

V

W

Y

Z

1206 Einträge
Lackporling (flacher)
Lackporling (flacher)

Lackporling (flacher)

Lackporling (flacher)
Latein: Ganoderma applanatum / lipsiense
Familie: Hartporlinge (Ganodermataceae)
Jahreszeit: SOMMER
Verwendung: Magengeschwür, Diabetes, Gastritis, AntiAging
Erdstrahlen: Strahlensuchende Pflanze

Beschreibung

Der Lackporling ist ein saprophytärer und parasitärer Pilz. Er kann über 60cm
groß (breit) werden und die Oberfläche besteht aus einer runzligen Kruste.
Er wird auch "artist conk" genannt, denn man kann auf ihm malen.
Kratzt man die weißen Poren am unteren Teil des Fruchtkörpers ab, so treten
darunter die braunen Hyphen hervor.
Der Pilz ist platt und oft unregelmäßig und hat einen weißen Rand.
Die weißen Poren verfärben sich bei Berührung braun und die rostbraunen
Sporen unterscheiden ihn vom Rotrandigen-Baumschwamm.
Er wächst bevorzugt auf Laubbäumen und man kann ihn nicht essen wegen
seiner hölzernen Konsistenz.

Inhaltsstoffe

Polysaccharide, Triterpene (Lanostane-Typ Triterpenoid),
Fettsäuren und Sekundärmetaboliten.

Der wässrige Extrakt (durch auskochen) und auch der Alkoholextrakt des
Fruchtkörpers haben starke antioxidative Eigenschaften.
Sowohl gegenüber freier Sauerstoffradikalen als auch bei der lipiden
Peroxidation.

Der Alkoholextrakt wurde wegen seiner Wirkungen auf das Enzym Aldose
Reduktase untersucht, das für Komplikationen bei Diabetes verantwortlich ist.
Der Extrakt hat eine stark unterdrückende Wirkung auf das Enzym in vitro und
führt zu einer Reduzierung der Glucosekonzentration im Blut und zu einer
Erhöhung der Glucosetolleranz. Dieser inhibitorische Effekt wird durch das
Peroxid des Ergosterols hervorgerufen.

Die Polysaccharide stärken die Magenschleimhaut und wirken auch gegen ein
Magengeschwür. Studien mit Ratten belegen diese Wirkung.
Gesättigte Fettsäuren und Palmitinsäure haben eine antibakterielle Eigenschaft
gegen gram-negativen Bakterien.

Mögliche klinische Indikationen
Diabetes
Anti-Aging
Gastritis
Magengeschwür
Infektion durch Gram-Bakterien

Aus: Moderne Mykotherapie (Pilzheilkunde) von Prof. Dr. Med. Ivo Bianchi,
Der Gebrauch der Pilze in der Medizin, ISBN: 9783000258800

Für diese Pflanze ist leider noch keine Verwendungsmöglichkeit hinzugefügt worden.

Vorkommen / Standort

vorwiegend auf Laubholz

Eigenschaften

Blüte: BRAUN-WEISS
Lackporling (flacher)
Lackporling (flacher)
Lackporling (flacher)

Disclaimer

Die Inhalte von "Unser Kräutergarten" sind ausschließlich für den Informationszweck bestimmt und kann nicht den Besuch beim Arzt oder der Ärztin ersetzen, die für eine professionelle Beratung oder Behandlung ausgebildet sind. Besonders wenn Sie Medikamente nehmen ist der Einsatz von Heilpflanzen vorher ärztlich abzuklären.

Haftungsansprüche auf Schäden, die durch die Nutzung der Informationen auf den Webseiten entstehen, sind grundsätzlich ausgeschlossen.