Notice: Undefined index: HTTP_ACCEPT_LANGUAGE in /var/www/unser-kraeutergarten.at/libs/wh/useragent.php on line 81
Lavendel - Unser Kräutergarten
Developed by Developed by Wildlife Media Bildagentur
 
 
Frau
 
Herr
   

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

V

W

Y

Z

1206 Einträge
Lavendel
Lavendel

Lavendel

Top-Pflanze

Synonyme und volkstümliche Namen

LAVENDULA SPICA/OFFICINALIS/VERA

Lavendel
Latein: Lavendula angustifolia
Familie: Lippenblütler (Lamiaceae) Details ]
Vegetationszeit: Mehrjährige Pflanze
Naturschutz: geschützte Pflanze
Verwendung: Nervenstärkend, Verdauung, ausgleichend, desinfisz
Erdstrahlen: Strahlensuchende Pflanze

Beschreibung

LAVENDEL, LAVANDULA ANGUSTIFOLIA Mill., S 47

Familie

Lamiaceae - Lippenblütler

sehr gutes Öl
Äth. Öl hält Zecken fern,,
allgemein Mückenschutz
es ist das einzige Öl was die Haut nicht reizt

Verwendung

Tee o. Tinktur - Blüten
HW
* NERVEN
* DRÜSEN
* STÄRKEND (Lähmungen)
* Blähungswidrig ( da äth. Öl)
* hoher Blutdruck
* Epilepsie
* Herzleiden
* Lähmungen (Schlaganfall)
* Wechsel
Gegen Migräne
Durchblutungsfördernd (Krampflösend)
nicht bei Hohem Blutdruck,

Inhaltsstoffe

Cumarin, ätherische Öle, Geranit, cineol, Linalol, Kampfer,
kühlend, Gerbstoffe, Harz, Flavanoide

Lavendel-Essig für die Fettige Haut (Auch für Haare)

Dampfbad bei Akne

Vorsicht

Empfindliche Menschen können eine allergische Kontaktdermatitis bekommen
vom konzentrierten ätherischen Öl
Kann konzentriert auch schlaftrunkene Zustände auslösen.

Stern 13 / 2009

Untersuchte Wirkrichtung: Schlaflosigkeit, Angstzustände

Wirkung

mangelhaft
Lavendel kann Übelkeit, Erbrechen, Kopfschmerzen und Schüttelfrost
verursachen. In seltenen Fällen können auch hormonelle Nebenwirkungen
auftreten: Lavendelöle imitieren offenbar weibliche Hormone und
blockieren männliche. Dadurch kann das Brustgewebe bei Jungen und
Männern anschwellen.

Das wichtigste in Kürze über Kräuter und Gewürze (1943):

Wichtige Merkmale

bis 60 cm hoch, blüht Juni - September

Heimat

Südeuropa

Gewonnene Droge

Blüten und Kraut = Flores et Herba Lavandulae

Verwendungszweck

als Droge: Nervenmittel bei Neurasthenie

Gewürz

Geruskorrigens, Kräuterkissen, ätherische Ölgewinnung

Inhaltsstoffe

ätherisches Öl

Bevorzugter Boden und Lage

leichten, nahrhaften, kalkhaltigen Boden,
warme, sonnige und trockene Lage

Fruchtfolge

leichte Kompostgabe

Aussaat

März / April ins Frühbeet

Keimung

Dauer 4-5 Wochen, Dunkelkeimer, Keimfähigkeit 50 %

Tausendkorngewicht

1,0

Kornzahl auf 1 g

1000

Samenbedarf je 100 qm

Frühbeet

Aussaat

4g

Pflanzzeit

Mai, Vermehrung auch durch Stockteilung im August - September,
oder durch Stecklinge

Pflanzweite

20 x 30 cm

Pflanzenbedarf je 100 qm

1500 Stück

Erntezeit

Blüten vor der Entfaltung, Kraut im August zurückschneiden

Ernteerträge je 100qm

3 - 5 kg Blüten, 6 - 9 kg Kraut

Schädlinge

Grüner und Rotbrauner Schildkäfer, Kellseide

Sonstiges

Trocknungsverhältnis 8:1 der Blüten. Leichten Winterschutz geben.
Herbstdüngung mit halbverwestem Mist, Knochenmehl und Komposterde.
Bestes Lavendelöl aus höheren Lagen mit hoher Luftfeuchtigkeit

volksheilkundlich gebrauchte Heilpflanze
homöopathische Heilpflanze

H=flos rec. T=flos

Altersschwäche, Rekonvaleszenz (Nr. 02)
Blähungen (Nr. 07)
Blutdruck hoch (Nr. 10)
Epilepsie (Nr. 16)
Herzleiden (Nr. 27)
Lähmungen (Nr. 30)
Nervenleiden (Nr. 37)
Schlaganfall (Nr. 42)
Wechseljahre (Nr. 47)

Eigenschaften

Blüte: VIOLETT
Lavendel
Lavendel
Lavendel
Lavendel
Lavendel
Lavendel
Lavendel
Lavendel
Lavendel
Lavendel
Lavendel
Lavendel
Lavendel
Lavendel
Lavendel
Lavendel
Lavendel
Lavendel
Lavendel

Allgemeine Beschreibung der Familie Lippenblütler

5 Kelchblätter - Kelch ist immer verwachsen, glockenförmig
Blütenblätter verwachsen, sie bilden Oberlippe
Oberlippe: manchmal nicht ausgebildet (Günsel),
4 oder 2 Staubbllätter, Griffel, Narbe
Unterlippe: Kronröhre mit Fruchtknoten, Einzugsschneise

Blätter: kreuzweise, gegenständig, keine Nebenblätter

Stengel vierkantig

Blüte kann man nur in "einem" herausziehen
in Quirlen oder Halbquirlen angeordnet und stehen in den Achseln
der Tragblätter (Immenblatt, Heilziest)

Frucht/Samen befindet sich in der Schlundröhre - immer 4teiliger Fruchtknoten

Duft beim Zerreiben

Familie mit den meisten Ätherische Öle
Außerdem: Bitterstoffe, Gerbstoffe(Gundermann),
Flavonoide(weiße Taubnessel)

typische Vertreter: Gewürzpflanzen, Herzgespann, Minze, Melisse, Bohnenkraut

Disclaimer

Die Inhalte von "Unser Kräutergarten" sind ausschließlich für den Informationszweck bestimmt und kann nicht den Besuch beim Arzt oder der Ärztin ersetzen, die für eine professionelle Beratung oder Behandlung ausgebildet sind. Besonders wenn Sie Medikamente nehmen ist der Einsatz von Heilpflanzen vorher ärztlich abzuklären.

Haftungsansprüche auf Schäden, die durch die Nutzung der Informationen auf den Webseiten entstehen, sind grundsätzlich ausgeschlossen.