Notice: Undefined index: HTTP_ACCEPT_LANGUAGE in /var/www/unser-kraeutergarten/libs/wh/useragent.php on line 81
Wunderbaum - Unser Kräutergarten
Developed by Developed by Wildlife Media Bildagentur
 
 
Frau
 
Herr
   

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

V

W

Y

Z

1206 Einträge
Wunderbaum
Wunderbaum

Wunderbaum

sehr stark giftig

Synonyme und volkstümliche Namen

Rhizinus

Wunderbaum
Latein: Ricinus communis
Familie: Wolfsmilchgewächse (Euphorbiaceae)
Vegetationszeit: Einjährige Pflanze
Jahreszeit: SOMMER

Beschreibung

Das wichtigste in Kürze über Kräuter und Gewürze (1943):

Wichtige Merkmale

bis 150cm hoch, blüht Juli bis September

Heimat

Tropen (dort als bis 10m hoher Baum)

Gewonnene Droge

Samen = Semen Ricini

Verwendungszweck

als Droge (Abführmittel) und industriell

Inhaltsstoffe

fettes Öl, Giftstoff (20 Korn tödlich)

Bevorzugter Boden und Lage

nahrhaften, tiefgründigen Boden mit hoher
Feuchtigkeit, nur wärmste Lagen

Aussaat

März - April unter Glas

Keimung

Keimdauer 14 Tage, Dunkelkeimer, fast 100 % keimfähig

Tausendkorngewicht

380g

Kornzahl auf 1 g

2-3

Samenbedarf je 100 qm

120g

Pflanzzeit

nach den Maifrösten auspflanzen

Pflanzweite

60 x 170 oder 100 x 100 cm

Erntezeit

August bis Dezember, alle 3 Wochen reife Samen ernten. Gegen
Ende des Jahres auch die unreifen, auf 30 - 40 cm hohen Haufen geschichtet
nachreifen lassen. Wasserdicht abgedeckt, alle 12 Stunden umschichten.

Ernteerträge je 100qm

9-10 kg

Schädlinge

Pilz verursacht Stengelkrebs, Blätterpilz

Sonstiges

Nur in Weinbaugebieten anbauen, da sonst die Samen nicht reifen.
Bei Freilandaussaat 3 Korn in jedes 4 cm tiefe Pflanzloch. Später auslichten.
Hacken, gießen.

pharmazeutisch gebrauchte
homöopathische Heilpflanze

H=sem.sicc

Eigenschaften

Blüte: ROT
Wunderbaum
Wunderbaum
Wunderbaum
Wunderbaum
Wunderbaum
Wunderbaum
Wunderbaum
Wunderbaum
Wunderbaum

Disclaimer

Die Inhalte von "Unser Kräutergarten" sind ausschließlich für den Informationszweck bestimmt und kann nicht den Besuch beim Arzt oder der Ärztin ersetzen, die für eine professionelle Beratung oder Behandlung ausgebildet sind. Besonders wenn Sie Medikamente nehmen ist der Einsatz von Heilpflanzen vorher ärztlich abzuklären.

Haftungsansprüche auf Schäden, die durch die Nutzung der Informationen auf den Webseiten entstehen, sind grundsätzlich ausgeschlossen.