Notice: Undefined index: HTTP_ACCEPT_LANGUAGE in /var/www/unser-kraeutergarten.at/libs/wh/useragent.php on line 81
Wurmfarn - Unser Kräutergarten
Developed by Developed by Wildlife Media Bildagentur
 
 
Frau
 
Herr
   

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

V

W

Y

Z

1206 Einträge
Wurmfarn
Wurmfarn

Wurmfarn

giftig

Synonyme und volkstümliche Namen

ASPIDIUM FILIX-MAS

Wurmfarn
Latein: Dryopteris filix-mas
Familie: Wurmfarngewächse (Dryopteridiaceae) Details ]
Vegetationszeit: Mehrjährige Pflanze
Jahreszeit: SOMMER
Verwendung: Einreibemittel, Gehörnervstärkend

Beschreibung

Einreibungen, Sporen!
Getrocknete Blätter als Einlage, und darauf das Obst legen - wird haltbarer
Sporen wären Gehörnervstärkend (Wirkung fraglich) In ein Seidensäckchen füllen und
ins Ohr hineinschieben und über Nacht drinnenlassen

schaut aus wie Baum,
besser als Frauenfarn
aber auch nur äusserlich.
Stiel ist haarig u. härter.
Sporen sind "Häufchen"

Verwendung

* Tee - Blätter gegen Würmer
* Einreibungen gegen
Rheuma, Hexenschuss
* frische Blätter unters Leintuch oder "Bettziachl" (Rheuma,..)
* unters Obst legen, damit das Obst länger hält = Ungeziefervertreibend

EINREIBEMITTEL:
* wenn Farn noch aussieht, wie Bischhofsstab, dann Tinktur machen.
GEHÖRNERVSTÄRKEND
ab dem 24. Juni gehen Sporen ab - abschütteln u. trocknen
Sporen in Seide einbinden und ins Ohr stecken (Kügelchen machen)

pharmazeutisch gebrauchte
volksheilkundlich gebrauchte Heilpflanze
homöopathische Heilpflanze

D=rad.filicis maris, H=rhiz.rec. T=fol.

Würmer (Nr. 49)

Eigenschaften

Blüte: GRÜN
Wurmfarn
Gemeiner Wurmfarn
Wurmfarn
Gemeiner Wurmfarn
Wurmfarn
Wurmfarn
Wurmfarn
Wurmfarn
Wurmfarn
Wurmfarn

Allgemeine Beschreibung der Familie Wurmfarngewächse

Farne gehören zu den Kryptogamen (vermehren sich im verborgenem)
In der Regel erzeugen die Farne die Sporen auf der Blattunterseite.
Aus den Sporen wächst zuerst ein Vorkeim.
Auf jedem Vorkeim wachsen mehrere Geschlechtsorgane
Wenn nun ein Wassertropfen auf den Vorkeim fällt, so schwimmt der
männliche Same zum weiblichen Teil.
Erst aus diesem befruchteten Vorkeim wächst dann der eigentliche Farn.

Disclaimer

Die Inhalte von "Unser Kräutergarten" sind ausschließlich für den Informationszweck bestimmt und kann nicht den Besuch beim Arzt oder der Ärztin ersetzen, die für eine professionelle Beratung oder Behandlung ausgebildet sind. Besonders wenn Sie Medikamente nehmen ist der Einsatz von Heilpflanzen vorher ärztlich abzuklären.

Haftungsansprüche auf Schäden, die durch die Nutzung der Informationen auf den Webseiten entstehen, sind grundsätzlich ausgeschlossen.